Core Health & Fitness erweitert mit Wexer sein einzigartiges Markenportfolio um digitale Lösungen

Seit mehr als einem Jahrzehnt ist das Ziel von Core Health & Fitness der geschäftliche Erfolg von Fitnesseinrichtungen.

Zu Core Health & Fitness zählen die Tradition Marken StairMaster, Schwinn, Nautilus und Star Trac und mit der Übernahme von Throwdown wurde ein weiterer Akzent im Bereich von funktionellem High-Impact-Sport und HIIT gesetzt. 

Dank der kürzlichen Übernahme von Wexer können Fitnessclubs ihr Angebot jetzt auch um digitale On-Demand-Lösungen erweitern.

Gemeinsam werden Core und Wexer daran arbeiten, dass noch mehr Menschen durch den Einsatz von Technologie Zugang zu erstklassigem Training erhalten, ohne die Bindung zu ihren Fitnessclub zu verlieren.

Die Übernahme von Wexer erfolgte angesichts der Tatsache, dass in Fitnesseinrichtungen verstärkt der Wunsch nach einem virtuellen Element aufkam. Dieser Bedarf wurde durch den kulturellen Wandel und die hybriden Anforderungen infolge der Pandemie zusätzlich verstärkt. Gerade jetzt sollten sich Einrichtungen digitale Inhalte und die Schaffung von Communitys zunutze machen, da angesichts des wieder aufkommenden kommerziellen Fitnessumfelds der Zeitpunkt dafür nicht besser sein könnte. Wexer ist seit vielen Jahren ein Vorreiter bei der Bereitstellung digitaler Inhalte.

Die Technologie von Wexer schafft eine Verbindung zwischen der digitalen und der physischen Welt und verbessert das Kundenerlebnis durch die Bereitstellung eines nahtlosen, erstklassigen Trainingserlebnisses. So werden die Bedürfnisse der Kunden überall dort erfüllt, wo sie sich aufhalten, sei es im Fitnessclub, zu Hause oder unterwegs. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass Clubs stets mit ihren Kunden in Verbindung bleiben können und diese immer wieder für ihr Gesundheits- und Fitnesstraining in die Anlage zurückkehren. Wichtig ist, dass die Technologie nicht als Ersatz für das Fitnesscenter betrachtet wird, sondern vielmehr als Ergänzung. Die Technologie bietet Einrichtungen die Möglichkeit, ihre Mitglieder rund um die Uhr zu betreuen und die Relevanz von Fitnessstudios in einer zunehmend digitalen Welt zu erhalten.

„Es lässt sich wohl kaum bestreiten, dass wir uns in einer neuen, hybriden Fitnessära befinden. Der nächste Schritt ist jedoch entscheidend“, so Paul Bowman, CEO von Wexer und jüngstes Mitglied der Geschäftsführung von Core Health & Fitness. „Wir müssen jetzt sicherstellen, dass Fitnessstudios Hybrid-Technologien nicht nur aus reinem Pflichtgefühl heraus einführen, sondern ihren Kunden auch ein echtes Hybrid-Erlebnis bieten. Ich bin davon überzeugt, dass dieses Erlebnis durch Content gesteuert wird.“

Fitnesskunden fordern Content und dieser Teil des Erlebnisses lässt sich über alle Berührungspunkte hinweg perfekt replizieren: in der Fitnesseinrichtung, online oder per Mobile – App. Content ermöglicht die Realisierung eines Omnichannel-Modells, mit dem Einrichtungen ein konstantes Nutzererlebnis bereitstellen können – unabhängig davon, auf welche Weise Kunden das Produkt an einem bestimmten Tag konsumieren möchten. Das stetig wachsende digitale Ökosystem von Wexer unterstützt dieses Modell mit Lösungen, die es Betreibern jeder Größe ermöglichen, sich erstmals auf die digitale Reise zu begeben oder ihr bestehendes digitales Ökosystem zu erweitern. Im Vordergrund steht dabei immer das Ziel, die Bindung zwischen Einrichtung und Mitglied zu stärken.

Mit einem Omnichannel-Ansatz für die Bereitstellung von Content wird einerseits sichergestellt, dass Ihre Kunden jederzeit und von überall aus auf Services zugreifen können. Andererseits lässt sich dadurch die Nutzung von Fitnessanlagen optimieren. Indem Sie im Rahmen Ihres Gruppenfitness-Programms Live-Kurse und virtuellen Content kombinieren, wird sichergestellt, dass kein Platz im Fitnessklub ungenutzt bleibt. Ein Group-Cycling-Studio oder ein Mehrzweckstudio eignet sich perfekt für eine Mischung aus Live-Kursen und virtuellem Content zu Zeiten, in denen der Raum sonst ungenutzt bliebe und den Kunden nicht zur Verfügung stünde. Die Kursinhalte stehen somit zu allen Öffnungszeiten zur Verfügung und Ihre Kunden haben vor Ort eine große Vielfalt an Optionen.

Darüber hinaus können Fitnessclubs mit Wexer ihre eigenen Vorzüge in den Vordergrund rücken. Mit der Funktion Connect wird Betreibern ein eigener Kanal zur Verfügung gestellt: So können selbst produzierte Inhalte – neben den mehr als 1.000 Kursen von mehr als 70 globalen Content-Partnern – auf den klubinternen mobilen und Web-Plattformen hochgeladen werden. Der besondere Vorteil der mobilen Plattformen von Wexer (Web Player, SDK und API) besteht darin, dass Ihr Fitnesserlebnis nun über die physischen Grenzen Ihrer Fitnessanlage hinausreicht. So können Sie überall und jederzeit Fitnesserlebnisse für Ihre Mitglieder bereitstellen.

 

zusammenhängende Posts

  • Core Health & Fitness übernimmt Wexer und stellt seine neue Strategie zum Thema Digitalisierung vor

    Weiterlesen

Zurück zum Blog